Artikelsuche

Nach Stichwort


Nach Autor


Nach Rubrik


Nach Jahr


03.11.00

Zur Wirklichkeit eines Container-Lebens
Eine Beobachtung der Beobachter

Big Brother ist in aller Munde: Die Sendung als Ausdruck eines entfesselten Wettbewerbs um die Aufmerksamkeit des Publikums. Was hier beleuchtet wird, ist die Wirklichkeit des Container-Lebens. Damit sind nicht die Freuden und Leiden der Bewohner gemeint, sondern ihr medial vermitteltes Bild. Im Fokus steht die Arbeit der Redaktion. Ursprüngliches Ziel war es, mit ethnologisch geschultem Blick...[mehr]

Von: Wintsch, Dani
03.11.00

Interview mit der Redaktion von "Big Brother"
Zur Wirklichkeit eines Container-Lebens

Bei seinem Besuch im Aufnahmestudio Glattfelden hat Dani Wintsch ein längeres Gespräch mit einer Redaktorin und zwei Redaktoren geführt. Was folgt, ist eine Zusammenfassung ihrer Statements. Das Interview kreist um die Frage, wie Geschichten entstehen, woran man sie erkennt und nach welchen Kriterien sie aus dem aufgezeichneten Material ausgewählt werden. Die Ausführungen zeigen, mit welchem...[mehr]

Von: Wintsch, Dani
06.10.00

Pornos, Hass und Jugendschutz
Das Internet zieht in die Schulen ein, die hässlichen Seiten kommen mit

Pornografische Bilder und rassistische Hetze im Schulzimmer? Das Risiko steigt mit der zunehmenden Verbreitung des Internets in der Volksschule. Ob aus Neugierde, per Zufall oder mit geübtem Bedacht: Schülerinnen und Schüler werden den hässlichen Inhalten des Internets vermehrt begegnen. Zensur ist eine Reaktion; das Böse und Verderbliche soll von der Schule ausgesperrt bleiben. Eine liberale...[mehr]

Von: Bachmann, Matthias
22.09.00

Tiefsinniger Provokateur
Lars von Triers neuer Film "Dancer in the Dark"

Eine Frau in der Isolationshaft. Selma weiss, dass sie zum Tode verurteilt ist und leidet unter einem schrecklichen Dilemma. Entweder benutzt sie ihr schwer verdientes Geld für die Augenoperation ihres Sohnes oder sie bezahlt damit einen Anwalt, der das Berufungsverfahren einleitet. Es gibt keine Lösung für dieses Dilemma. Doch am meisten leidet Selma in ihrer Zelle unter der Abwesenheit von...[mehr]

Von: Martig, Charles
19.09.00

Event Andy Hug
Aufhänger für konfessionelle Medienschelte? Eine Replik

Der Artikel „Trauer als Event“ wurde in einer Gruppe von katholischen Seelsorgern, die in Luzern eine Weiterbildung absolvierten, kritisch diskutiert. Als Sprecher dieser Gruppe nimmt Andreas Imhasly in der folgenden Replik Stellung. - Das Medienheft versteht sich als Diskussionsforum und veröffentlicht den Text ungekürzt.[mehr]

Von: Imhasly, Andreas
Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
 
 

Herausgeber: Katholischer Mediendienst Charles Martig | Reformierte Medien Urs Meier
Impressum: Judith Arnold, Redaktion Medienheft, Badenerstrasse 69, 8026 Zürich
Website © Medienheft: www.medienheft.ch