Artikelsuche

Nach Stichwort


Nach Autor


Nach Rubrik


Nach Jahr


30.10.2010
00:00

JAMES-Studie: Jugendliche sind mit neuen Medien vernetzt


(ja) In der Schweiz haben heute fast alle Jugendliche ein eigenes Handy (98%) und zu Hause einen Zugang zum Internet (95%). Entsprechend rege ist die Nutzung: Rund zwei Stunden täglich surfen die Schweizer Jugendlichen im Netz, am Wochenende sogar drei Stunden. Damit haben Handy und Internet das Fernsehen in der Nutzung der Jugendlichen überholt. Allerdings wird im Internet nicht nur recherchiert, sondern auch Musik gehört, Zeitungen gelesen und verpasste Sendungen geschaut. Dabei werden viele dieser Aktivitäten gleichzeitig betrieben, oft auch mobil. Viele der Jugendlichen gehen zudem aktiv mit den neuen Medien um. Mit dem Handy wird nicht nur telefoniert, sondern auch online gechattet und Bilder ausgetauscht. Rund die Hälfte nutzt den Computer für Hausaufgaben und 84 Prozent unterhalten in Social Netzworks ein eigenes Profil, vor allem bei Facebook. Viele, aber lange nicht alle, sind sich dabei der Probleme im Zusammenhang mit dem Daten- und Persönlichkeitsschutz bewusst. So haben 57 Prozent die Privatsphäre-Option aktiviert. Porno- oder Brutalo-Filmen hatten schon 5 Prozent der Knaben und 3 Prozent der Mädchen auf dem Handy, wobei 3 bzw. 1 Prozent deswegen in Konflikt mit Eltern, Lehrern oder Behörden geraten sind. Mit zunehmendem Alter werden Handy, Internet und Printmedien öfters genutzt, während Computer- und Videospiele in den Hintergrund treten.

Die Studie «Jugend, Aktivitäten, Medien – Erhebung Schweiz», kurz: JAMES-Studie, wurde von der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Winterthur durchgeführt und am Freitag an der Basler Bildungsmesse Worlddidac von Prof. Dr. Daniel Süss vorgestellt. Für die Studie befragt wurden 1000 Jugendliche in der Schweiz im Alter zwischen 12 und 19 Jahren.


Quelle:

Institut für Angewandte Psychologie der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW): Ergebnisse JAMES-Studie 2010:
http://www.psychologie.zhaw.ch/de/psychologie/forschung-und-entwicklung/medienpsychologie/forschungsprojekteaktuell/james/james.html


 
 

Herausgeber: Katholischer Mediendienst Charles Martig | Reformierte Medien Urs Meier
Impressum: Judith Arnold, Redaktion Medienheft, Badenerstrasse 69, 8026 Zürich
Website © Medienheft: www.medienheft.ch