Artikelsuche

Nach Stichwort


Nach Autor


Nach Rubrik


Nach Jahr


01.09.2010
00:00

Deutsche verbringen zwei Drittel des Tages mit Medien


(ja) In Deutschland verbringen die Menschen ab 14 Jahre fast neun Stunden und 45 Minuten mit der Nutzung von Medien. Das geht aus der aktuellen Studie «Massenkommunikation 2010» hervor, die von ARD und ZDF durchgeführt wurde. Geht man davon aus, dass ein Erwachsener im Durchschnitt täglich 15 Stunden und 45 Minuten wach ist, so werden in Deutschland fast zwei Drittel der aktiven Zeit mit Medienkonsum zugebracht. Zum Vergleich: In England, wo die Mediennutzung mit rund sieben Stunden pro Tag ebenfalls intensiv ist, verbringen die Nutzer knapp die Hälfte des aktiven Tages mit Medien, wie unlängst die britische Aufsichtsbehörde Ofcom in einer vergleichbaren Studie errechnet hat. Am meisten genutzt wird in Deutschland das Fernsehen mit 220 Minuten, gefolgt vom Radio mit 187 Minuten. Das Internet nimmt 83 Minuten pro Tag ein. Damit bleiben die traditionellen Medien trotz der rasanten Entwicklung des Internets die meist genutzten Medien. Tageszeitungen liegen bei 23 Minuten und Zeitschriften bei 6 Minuten täglicher Nutzungsdauer. Stabil bleibt das Lesen von Büchern, das weiterhin 22 Minuten pro Tag in Anspruch nimmt. Obwohl der gesamte Medienkonsum mit 9 Stunden und 43 Minuten hoch erscheint, ist er im Vergleich zur Erhebung vor fünf Jahren etwas zurückgegangen: 2005 betrug der gesamte Medienkonsum im Schnitt noch 10 Stunden täglich. Die Studie kommt zum Schluss, dass trotz der zunehmenden Parallelnutzung von Medien das Zeitbudget für Medienkonsum seine Grenzen erreicht hat.

Für die Untersuchung wurden im Auftrag der ARD/ZDF-Medienkommission in der Zeit vom 11. Januar bis 21. März 2010 insgesamt 4503 repräsentativ für ganz Deutschland ausgewählte Personen ab 14 Jahren per Telefon über ihr Medienverhalten und ihre Medieneinschätzung befragt. Erhebungsinstitute waren ENIGMA GfK Medien- und Marketingforschung, Wiesbaden (Federführung), und MMA Media Markt Analysen, Frankfurt. Die ARD/ZDF-Langzeitstudie «Massenkommunikation» wird seit 1964 etwa alle fünf Jahre durchgeführt.


Quelle:

Media Perspektiven (2010): ARD und ZDF präsentieren Studie Massenkommunikation 2010: Fernsehen und Radio bleiben meistgenutzte Medien - Internet nimmt rasante Entwicklung. Pressemitteilung Massenkommunikation 2010 vom 09.09.2010:  http://www.media-perspektiven.de/pressemitteilung_mk_2010.html#c19967


 
 

Herausgeber: Katholischer Mediendienst Charles Martig | Reformierte Medien Urs Meier
Impressum: Judith Arnold, Redaktion Medienheft, Badenerstrasse 69, 8026 Zürich
Website © Medienheft: www.medienheft.ch