Artikelsuche

Nach Stichwort


Nach Autor


Nach Rubrik


Nach Jahr


24.06.2010
00:00

Die Rolle der Medien im Klimawandel


(ja) Gestern ging das «Deutsche Welle Global Media Forum» in Bonn zu Ende, das während dreier Tage stattfand. Thema des diesjährigen Forums war «The Heat Is On - Der Klimawandel und die Medien». Grund zu dieser Themenwahl war die globale Klimaveränderung, die in den letzten Jahren vermehrt zu Dürre, Überschwemmungen, Orkane und Erosionen führte. Damit veränderten sich auch die Existenzbedingungen breiter Bevölkerungsteile, was soziale Unruhen, Flüchtlingswellen und Verteilungskämpfe zur Folge hatte und häufig mit gravierenden Menschenrechtsverletzungen verbunden war.

Das Forum reflektierte, welche Rolle die Medien in diesen Prozessen einnehmen sollen und inwiefern sie dazu beitragen können, die Einstellungen und Verhaltensweisen der Menschen in der Herstellung und Verwendung von Energie im Sinne der Nachhaltigkeit zu verändern. Während dreier Tage haben Mediennutzer und Medienschaffende, Umweltaktivisten, Klimatologen, Friedens- und Konfliktforscher sowie Energie- und Nachhaltigkeitsspezialisten von Stakeholder-Organisationen und der Industrie diskutiert, wie die Medien zur Aufklärung und Sensibilisierung beitragen können. Die Website dokumentiert einige Impressionen des Forums.


Quelle:

Deutsche Welle Global Media Forum:
http://www.dw-gmf.de/start/index_de.php


 
 

Herausgeber: Katholischer Mediendienst Charles Martig | Reformierte Medien Urs Meier
Impressum: Judith Arnold, Redaktion Medienheft, Badenerstrasse 69, 8026 Zürich
Website © Medienheft: www.medienheft.ch