Artikelsuche

Nach Stichwort


Nach Autor


Nach Rubrik


Nach Jahr


23.06.2010
00:00

Reporter ohne Grenzen Award


(ROG/ja) Der Preis von Reporter ohne Grenzen wird jedes Jahr an Medienschaffende verliehen, die trotz widriger Umstände ihrer journalistischen Arbeit nachgehen und das Berufsethos hochhalten. Im Jahr 2010 geht der Award an die iranische Journalistin Zhila Bani Jaghob. Die Reporterin und Frauenrechtlerin erhält den Preis für ihre Verdienste für die Meinungsfreiheit in Iran. Mit ihrem persischsprachigen Blog «Wir sind Journalisten» hat sie ungeschönte Informationen zur Lage im Iran veröffentlicht, unter anderem auch über die Proteste gegen die umstrittene Präsidentschaftswahl im Juni 2009. Zudem hat Bani Jaghob auch immer wieder die prekäre Situation der iranischen Frauen thematisiert.

Ihr Blog wurde mittlerweile gesperrt und ist nur noch im Ausland via Proxy-Server zugänglich. Bani Jaghob selbst wurde am 8. Juni vom Teheraner Revolutionsgericht schuldig gesprochen, «Propaganda gegen die Staatsführung» betrieben zu haben. Der Preis wurde am 22. Juni im Rahmen des «Deutsche Welle Global Media Forum» in Bonn verliehen. Zur Preisverleihung konnte Bani Jaghob nicht anreisen. Für die Zeremonie schickte sie eine Grußbotschaft und gab bekannt, dass sie gegen das Teheraner Urteil Berufung einlegen wolle.


Quellen:

Deutsche Welle Global Media Forum:
http://www.dw-gmf.de/start/index_de.php

Reporter ohne Grenzen:
http://www.rsf-ch.ch/node/1958

Blog: „Wir sind Journalisten“:
http://www.zhila.org/spip.php?article217


 
 

Herausgeber: Katholischer Mediendienst Charles Martig | Reformierte Medien Urs Meier
Impressum: Judith Arnold, Redaktion Medienheft, Badenerstrasse 69, 8026 Zürich
Website © Medienheft: www.medienheft.ch