Artikelsuche

Nach Stichwort


Nach Autor


Nach Rubrik


Nach Jahr


26.05.2010
00:00

Ökumenischer Filmpreis 2010


(ja) An den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes geht der Preis der Ökumenischen Jury an den französischen Film «Des hommes et des dieux» (2010) von Xavier Beaufois. Der Film erzählt die wahre Geschichte von acht christlichen Mönchen, die in Algerien mit Terrorismus konfrontiert werden. Trotz der allgegenwärtigen Gewalt und den kulturellen Differenzen gelingt es den Mönchen, ihren Weg der christlichen Nächstenliebe weiter zu gehen. Der Rhythmus des liturgischen Lebens steht im Kontrast zur Bedrohung einer destabilisierten Gesellschaft. Im Jahr 1996 werden sieben der acht Mönche massakriert. Dennoch bleiben die Brücken zwischen den Kulturen bestehen: Humanismus und Respekt vor dem Islam zeichnen diesen Film aus.

Eine lobende Erwähnung ging an Mike Leigh für seinen Film «Another Year» (2010) und an Lee Chang-Dong für seinen Film «Poetry».

In der diesjährigen Jury vertreten waren Michèle Debidour (Frankreich), Präsidentin, Julia Helmke (Deutschland), Jos Horemans (Belgien), Sanne E. Grunnet (Dänemark), Tomas Straka (Slovakei) und Jacques Vercueil (Frankreich).

 

Quelle:

Ökumenische Jury in Cannes: http://cannes.juryoecumenique.org/index.php?lang=fr


 
 

Herausgeber: Katholischer Mediendienst Charles Martig | Reformierte Medien Urs Meier
Impressum: Judith Arnold, Redaktion Medienheft, Badenerstrasse 69, 8026 Zürich
Website © Medienheft: www.medienheft.ch