Artikelsuche

Nach Stichwort


Nach Autor


Nach Rubrik


Nach Jahr


28.05.2008
00:00

50 Franken für einen fairen Computer


(ja) Die ökumenische Kampagne "High Tech - No Rights?" von "Fastenopfer" und "Brot für alle" weist darauf hin, unter welch prekären Bedingungen die Mitarbeitenden die Computerteile in den chinesischen Zulieferfarbriken herstellen müssen. Eine im Auftrag der ökumenischen Kampage durchgeführten Studie der chinesischen Organisation Sacom hat dabei berechnet, dass ein Aufpreis von 50 Franken pro Computer dazu beitragen könnte, die Arbeitsbedingungen der chinesischen Farbrikangestellten wesentlich zu verbessern. Wie nun eine Befragungung unter rund 500 Lesern der Netzwoche (12/2008) Ende Mai ergeben hat, wären 50 Prozent der Befragten bereit, für einen fair hergestellten Computer 50 Franken Aufpreis zu bezahlen. 29 Prozent der Befragten würden sogar mehr bezahlen. Nur neun Prozent wären nicht mit einem Aufpreis einverstanden, und zwölf Prozent sind der Meinung, dass die Preise eher noch sinken müssten.


 
 

Herausgeber: Katholischer Mediendienst Charles Martig | Reformierte Medien Urs Meier
Impressum: Judith Arnold, Redaktion Medienheft, Badenerstrasse 69, 8026 Zürich
Website © Medienheft: www.medienheft.ch