Artikelsuche

Nach Stichwort


Nach Autor


Nach Rubrik


Nach Jahr


20.12.04

Zwischen Hoffnung und Ohnmacht
ICT4D und die Exklusion Afrikas

"Die neuen Informations- und Kommunikationstechniken können das Leben der Menschen erleichtern, aber auch die Kluft zwischen Arm und Reich vertiefen". So umschrieb der Direktor des BAKOM, Marc Furrer (2003), die Gründe für den UNO-Weltgipfel zur Informationsgesellschaft (WSIS). Ein Jahr nach dem ersten Teil des WSIS im Dezember 2003 in Genf und ein Jahr vor dem zweiten Teil in Tunis muss mit...[mehr]

Von: Wittmann, Frank
06.10.04

22 Von den Artes liberales bis Google

Medienheft Dossier Nr. 22 - 05.10.2004[mehr]


05.10.04

Nachhaltige Nachrichtenfaktoren - Politische Informationsauswahl unter Bedingungen von Netzkommunikation

Trotz der enormen Ausweitung an verfügbaren Informationen über Politik und der individualisierten Möglichkeiten der Informationsbeschaffung haben sich die Kriterien der Nachrichtenselektion durch das Internet nicht entscheidend geändert. Nachrichtenfaktoren indizieren kollektive Relevanz und dienen den Nutzern als notwendige Orientierungsmarken in einem erheblich vergrösserten Informationsangebot.[mehr]

Von: Eilders, Christiane
05.10.04

Was haben Suchmaschinen mit Massenmedien zu tun?
Medienstrukturen, Publikumsverhalten und Informationsfreiheit

Suchmaschinen haben ihre Möglichkeiten und Grenzen. Mit Sicherheit aber beeinflussen sie die Informationssuche im Internet: Zwar handelt es sich um automatisierte Vorgänge, die Suchergebnisse sind aber nicht neutral. Zunehmend kommen auch wirtschaftliche Interessen ins Spiel. Die neuen Gatekeeper werden daher für die Medienangebote im Internet wie auch für die Informationsfreiheit der Bürger...[mehr]

Von: Schweiger, Wolfgang
05.10.04

Information wird zu Wissen
Wissensmanagement und die "human factors"

Unsere Informationsgesellschaft bietet Informationen im Überfluss. Doch erst der Mensch macht Informationen zu Wissen. Erfolgreiches Wissensmanagement erfordert daher eine Perspektive, die den Menschen zum Ausgangs- und Mittelpunkt nimmt. Demgegenüber müssen Technik und Organisation als unterstützende Faktoren gelten. Die Praxis zeigt jedoch, dass die "human factors" im Wissensmanagement oft...[mehr]

Von: Schneider, Sybille
20.09.04

Spuren im Netz
Eine Kriminalgeschichte

Wir hinterlassen eine digitale Spur, Tag für Tag, oftmals ohne unser Wissen. Technische Lücken, fehlendes Bewusstsein und menschliche Schwächen gestalten den Missbrauch sensibler Daten einfacher als vielfach angenommen. Wie einfach zeigt der haarsträubende Fall des Privatdetektiven Patrick Pedrini.[mehr]

Von: Baer, David
21.01.04

Der WSIS als Modellbeispiel für internationale Zusammenarbeit
Regierung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft im Dialog

Als im Jahre 1998 die "International Telecommunication Union" (ITU) beschloss, einen Weltgipfel zur Informationsgesellschaft durchzuführen, seufzten viele auf: Schon wieder ein Gipfel! Dabei hatten in den 90er-Jahren schon zahlreiche stattgefunden, so etwa der Gipfel über nachhaltige Entwicklung oder der Sozialgipfel. Um trotz verbreiteter Skepsis das Interesse zu wecken, musste der "World Summit...[mehr]

Von: Riehl, Frédéric
Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
 
 

Herausgeber: Katholischer Mediendienst Charles Martig | Reformierte Medien Urs Meier
Impressum: Judith Arnold, Redaktion Medienheft, Badenerstrasse 69, 8026 Zürich
Website © Medienheft: www.medienheft.ch