Artikelsuche

Nach Stichwort


Nach Autor


Nach Rubrik


Nach Jahr


07.05.11

Ökumenische Kampagne: Apple hat Probleme nur verlagert

(ja) Die Hilfswerke «Brot für alle» und «Fastenopfer» kritisieren die Arbeitbedingungen in der Computerbranche in China. Insbesondere bei Foxconn, dem Zulieferer für die iPods, iPhones und iPads von Apple, herrschen unhaltbare Zustände. Im Mai vor einem Jahr haben sich sieben Arbeiterinnen und Arbeiter der Foxconn-Fabrik in Shenzhen das Leben genommen, was eine weltweite Empörung ausgelöst hat....[mehr]


28.03.11

Warum Twitter ein sicherer Ort ist

Das multimediale Blog ((( rebell.tv ))) ist Ende 2010 vom Netz genommen worden. Die ehemalige Sozialarbeitsprofessorin Tina Piazzi und der in der Szene mit seinen Initialen «SMS» bekannt gewordene Blogger Stefan M. Seydel arbeiten aber weiterhin an ihren Forschungsfragen: «Die Form der Unruhe» ist ein Ansatz, welcher mit Informationen auf der Höhe der Zeit umzugehen sucht. Für «Medienheft»...[mehr]

Von: Seydel, Stefan M. & Piazzi, Tina
11.03.11

Welttag der Internetzensur

(ja) Der 12. März ist für die unabhängige Journalistenorganisation «Reporter ohne Grenzen» (ROG) der Welttag der Internetzensur. Zu diesem Anlass veröffentlicht ROG eine Liste mit den Staaten, die ihren Bürgern einen freien Zugang zum Internet verwehren. Resultat: Jeder dritte Internetnutzer weltweit hat nur eingeschränkten Zugang zum Netz. In zehn Staaten sind die Überwachung des Internets und...[mehr]


21.02.11

Piratenpartei will die Trennung von Staat und Kirche

(ja) Die Piratenpartei Schweiz hat heute in Winterthur ihren Wahlkampf 2011 eröffnet unter dem Motto «Gesellschaft 2.0». Die Internet-Partei will für Anliegen der digitalen Gesellschaft einstehen und den digitalpolitischen Dialog anstossen. Sie setzt sich ein für die Modernisierung des Urheberrechts, die Abschaffung von Abgaben auf CD’s, iPod’s und Handy’s, die Wahrung des Datenschutzes, den...[mehr]


11.02.11

Es twittert und simselt in der Kirche

Die Digitalisierung hat alle Lebensbereiche erfasst und macht auch vor dem Glauben nicht halt. Doch ist das nun ein Fluch oder Segen? Am Montagabend diskutierten der Twitter-Abt Martin Werlen und Hans Peter Murbach, Geschäftsleiter von Seelsorge.net, an einer Zürcher Veranstaltung des Stapferhauses Lenzburg über das Für und Wider der digitalen Kommunikationsmittel in der Kirche.[mehr]

Von: Guidi, Sarah
17.01.11

Tunesien: Journalisten nach wie vor gefährdet

(ja) Seit dem Sturz des Tunesischen Präsidenten Ben Ali am Samstag, 15. Januar, sind bürgerkriegsähnliche Zustände ausgebrochen. Strassensperren von Soldaten und Bürgerwehren blockieren die Strassen in der Hauptstadt Tunis. Journalisten vor Ort können ihre Hotels nicht verlassen oder recherchieren auf eigene Gefahr. Auch Michael Gerber, SF-Sonderkorrespondent in Tunis, schätzt die Lage als...[mehr]


22.12.10

WikiLeaks oder das Ende der Heimlichkeit

Was vorauszusehen war, ist nun geschehen: Das Netz ist leck geschlagen. Und diese Lecks im Informationsnetz lassen sich auch durch staatliche Repressionen nicht mehr beheben.[mehr]

Von: Ludwig, Wolf
Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
 
 

Herausgeber: Katholischer Mediendienst Charles Martig | Reformierte Medien Urs Meier
Impressum: Judith Arnold, Redaktion Medienheft, Badenerstrasse 69, 8026 Zürich
Website © Medienheft: www.medienheft.ch