Artikelsuche

Nach Stichwort


Nach Autor


Nach Rubrik


Nach Jahr


13.09.10

Tamedia: Abbau nach Aufbau der Lokalredaktionen

(ja) Der Zürcher Medienverlag Tamedia will aus den Regionalredaktionen des «Tages-Anzeigers» und der Zürcher Landzeitungen gemeinsame Lokalredaktionen aufbauen. Diese neuen Lokalredaktionen sollen die Ausgaben des «Zürcher Unterländers» und der «Zürichsee-Zeitung» sowie die Regionalausgaben des «Tages-Anzeigers» mit Informationen auf Gemeinde- und Bezirksebene versorgen. Die neuen Teams...[mehr]


07.09.10

Sonntagszeitung will Vorreiterrolle im investigativen Journalismus

(ja) Die «Sonntagszeitung» hat einen neuen Recherche-Desk eingerichtet und kündigt an, damit ihre Ressourcen im investigativen Journalismus ausbauen und ihre Vorreiterrolle in der Lancierung von Primeurs festigen zu wollen. Leiter des neuen Recherche-Desk wird der 47-jährige Martin Stoll, der 2009 für seine Recherchen im «Fall Nef» mit dem Zürcher Journalistenpreis ausgezeichnet wurde. Martin...[mehr]


21.06.10

Medienkonvergenz der SRG Deutschschweiz

(SRG/ja) Am 21. Juni hat der Verwaltungsrat der SRG SSR idée suisse das Detailkonzept «Medienkonvergenz SRG.D» genehmigt. Damit wird die Zusammenlegung von Schweizer Radio DRS und Schweizer Fernsehen SF zum neuen Unternehmen Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) auf den 1. Januar 2011 vollzogen. Erarbeitet wurde das Konzept von rund 230 Mitarbeitenden von SR DRS, SF und tpc ag unter der Co-Leitung...[mehr]


18.01.10

Charity Journalism
Qualitätsmedien im Internet

Blogs, «Twitter», «Facebook» & Co. haben schon jetzt die Matrix unserer Medienmoderne revolutioniert: Immer mehr Menschen informieren sich nicht mehr über Zeitung, Radio oder Fernsehen, sondern über private Kommunikationsnetzwerke im Internet – mit weit reichenden Folgen auch für den Journalismus: Die Nachrichten- und Informationskultur, wie sie sich seit der Erfindung der Druckerpresse etabliert...[mehr]

Von: Weichert, St. & Kramp, L.
13.01.10

Ringier-Verlag baut 29 Vollzeitstellen ab

(ja) Der Zeitungsverlag Ringier kündigt den Abbau von 29 Vollzeitstellen an. Davon betroffen sind voraussichtlich zwischen 40 und 50 Mitarbeiter, vor allem in den Bereichen Produktion, Layout, Bild und Korrektorat. Grund dafür ist die Zusammenfassung der Redaktionen von Blick, SonntagsBlick, Blick am Abend und Blick.ch in einen Newsroom, was zu „schlankeren Arbeitsabläufen und Synergien“ führen...[mehr]


25.11.09

SRG schliesst Radio und Fernsehen in der Romandie zusammen

(srg/ja) Der Verwaltungsrat der «SRG SSR idée suisse» hat am 24. November 2009 das Westschweizer Projekt zur Medienkonvergenz genehmigt. Damit werden «Radio Suisse Romande» (RSR) und «Télévision Suisse Romande» (TSR) ab Januar 2010 unter dem neuen Namen «Radio Télévision Suisse» zu einem Unternehmen zusammengeführt. Wie der Verwaltungsrat verlauten liess, legt er weiterhin Wert auf publizistische...[mehr]


12.12.08

Alte Medien sind beliebter als neue Medien
Zur crossmedialen Radio- und Fernsehnutzung im Oberwallis

Die Oberwalliser sind konservative Mediennutzer. Neben den regionalen Zeitungen prägen die nationalen Radio- und Fernsehsender den Medienalltag. Demgegenüber müssen die privaten Radio- und Fernsehveranstalter im Oberwallis um ihre Beachtung kämpfen. Zu Hilfe kommen könnten ihnen dabei die Möglichkeiten der neuen Medien. Zwar bewahren die traditionellen Massenmedien ihren festen Platz, doch im...[mehr]

Von: Filk, Christian
Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
 
 

Herausgeber: Katholischer Mediendienst Charles Martig | Reformierte Medien Urs Meier
Impressum: Judith Arnold, Redaktion Medienheft, Badenerstrasse 69, 8026 Zürich
Website © Medienheft: www.medienheft.ch