Artikelsuche

Nach Stichwort


Nach Autor


Nach Rubrik


Nach Jahr


16.10.08

Kaum ein Moment für YouTube
Doch Obama scheint McCain auszustechen

Die dritte TV-Debatte zwischen den US-amerikanischen Präsidentschaftskandidaten Barack Obama und John McCain ging kämpferisch, jedoch ohne grosse Höhepunkte über die Bühne. Würde die Wahl im Fernsehen entschieden, wäre das Resultat aber klar.[mehr]

Von: Schön, Gerti
25.06.08

Schleichwerbung an Bord
SRG wegen Alinghi-Sendungen zum America's Cup gerügt

Das Schweizer Fernsehen hat mit seiner Sportberichterstattung zur Segelregatta in Valencia 2007 die Sponsoring-Bestimmungen verletzt. Nach einer Verfügung des Bundesamtes für Kommunikation (BAKOM) im April folgt nun eine Rüge der Unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) wegen unentgeltlicher Schleichwerbung.[mehr]

Von: Arnold, Judith
10.06.08

König Fussball unter UEFA-Herrschaft
Oder die Definitionsmacht der Bilder

Während die Schweizer etwas länger den Tränen von Alex Frei folgten als die Österreicher, erlebte Samuel Schmid in Wien live die kroatischen Rauchpetarden, von denen am Fernsehen wiederum nichts zu sehen war. Wie die Übertragung der Euro 08 zeigt, ist Fussball Ansichtssache der UEFA.[mehr]

Von: Bähler, Regula
23.05.08

Unterbrecherwerbung schmälert das Spielfilmerlebnis
Schwedische Regisseure gewinnen Urheberrechtsprozess

Will ein schwedischer Fernsehsender die Ausstrahlung eines Spielfilms mit Werbespots unterbrechen, braucht er die ausdrückliche Zustimmung der Regisseurin oder des Regisseurs. Ansonsten verletzt er deren Urheberrecht – genauer: der Sender greift auf unzulässige Weise in die persönliche Beziehung von Filmschaffenden zu ihrem Werk ein.[mehr]

Von: Bähler, Regula
28.04.08

Quoten statt Voten
Trivialisierung des US-Wahlkampfs

Kurzatmige Nachrichten über aufgeblasene Bagatellen bestimmen die Berichterstattung über die Vorwahlen in den USA: Ob nun angebliche Heckenschützen in Bosnien, radikale Prediger oder „frustrierte Wähler“ – kaum jemand, der nicht aufgeboten würde, um die Stimmung gegen die demokratischen Präsidentschaftskandidaten anzuheizen. Dabei geht es mehr um Quoten als um Voten.[mehr]

Von: Schön, Gerti
14.04.08

Endlich visueller und auditiver
Zum Angebot der SRG für sinnesbehinderte Menschen

Seit Anfang Jahr wird in allen drei Kanälen des Schweizer Fernsehens täglich eine der abendlichen Ausgaben der Nachrichten live in Gebärdensprache übersetzt. Zusätzlich wird seit 2007 der prozentuale Anteil an Sendungen mit Untertiteln laufend ausgebaut. Neu ist zudem eine bestimmte Anzahl von Filmen mit akustischer Beschreibung für Sehbehinderte im Angebot. Diese auf sinnesbehinderte Menschen...[mehr]

Von: Maier, Sarah
12.04.08

«Tatort» trifft Wirklichkeit
Fiktion unter Anklage

Erst rief eine «Tatort»-Folge den heftigen Widerspruch der Aleviten hervor. Dann wurde eine Folge, die im Türken-Milieu spielt, kurzerhand abgesetzt. Zwar müssen fiktionale Sendungen nicht wie Nachrichtenformate auf Fakten beruhen. Aber auch die Fiktion lässt sich als Beschreibung der sozialen Realität interpretieren, was sich bei der Darstellung von Minderheiten als problematisch erweisen kann....[mehr]

Von: Wolf, Fritz
Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
 
 

Herausgeber: Katholischer Mediendienst Charles Martig | Reformierte Medien Urs Meier
Impressum: Judith Arnold, Redaktion Medienheft, Badenerstrasse 69, 8026 Zürich
Website © Medienheft: www.medienheft.ch