Artikelsuche

Nach Stichwort


Nach Autor


Nach Rubrik


Nach Jahr


08.03.02

Rassismus - Relikt oder Realität?

Auf wirtschaftlicher Ebene finden Zusammenschlüsse über Landesgrenzen und Kontinente hinweg statt - wie aber verhält es sich auf der gesellschaftlichen Ebene? Die Globalisierung eint zweifellos die Welt, jedoch bleiben hierarchische und ausgrenzende Strukturen bestehen. Das Thema Einwanderungspolitik ist in den westeuropäischen Staaten ein Dauerbrenner, und Ängste vor dem Fremden führen zu...[mehr]

Von: Jakob, Katharina
06.02.02

Nationalitätennennung in der Kriminalberichterstattung

Die Frage gehört zum "täglichen Brot" von NachrichtenjournalistInnen, und doch gibt sie immer wieder Anlass für Diskussionen: Soll die Nationalität von Tätern und Opfern in der Medienberichterstattung genannt werden? Bei der Diskussion solcher Fragen bewegen wir uns im Spannungsfeld zwischen dem Recht auf Information und dem Recht auf Schutz vor Diskriminierung. In diesem Beitrag möchte ich eine...[mehr]

Von: Meier, Dominik
28.11.01

Verbrannt an der Fackel der Wahrheit
Analyse des Falls Joschka Fischer und Bettina Röhl

Was geschieht, wenn ein deutscher Aussenminister des versuchten Mordes angeklagt wird? Erstaunlich wenig, ausser einem vorübergehenden Sturm im Blätterwald der Politmedien, worauf die Anklägerin selbst unter Beschuss und schliesslich in Vergessenheit gerät. In dieser Art hat es sich abgespielt im Falle Joschka Fischer und Bettina Röhl, Hamburger Journalistin und Tochter der RAF-Terroristin Ulrike...[mehr]

Von: Hohl, Fabienne
20.09.01

West-Ost-Gefälle der Medienrealitäten
9/11 im Kampf der Kulturen

Während die Massenmedien die westliche Welt seit den Terroranschlägen von 9/11 auf das WTC mit Kriegsrhetorik überziehen, ist Afghanistan - erklärter Hort des Terrors und Angriffsziel für den US-amerikanischen Vergeltungsschlag - von den Massenmedien abgeschnitten.[mehr]

Von: Arnold, Judith
21.03.01

15 Big Brother: In und Out

Medienheft Dossier Nr. 15 - 20.03.2001[mehr]


20.03.01

"Big Brother" und die Pflicht zur Würde
Überlegungen zu einem medienethischen Problem

Die Psycho-Show Big Brother zeigt deutlich, wo die ethischen Probleme in der schönen neuen Medienwelt liegen: in der Frage nach der Menschenwürde, nach dem Jugendschutz und nach der politischen Relevanz unterhaltender Medien. Allerdings ist wenig gewonnen, diese Fragen allein auf verfassungsrechtlichem Felde auszuhandeln. Matthias Rath geht der Geschichte der Menschenwürde nach und zeigt auf,...[mehr]

Von: Rath, Matthias
20.03.01

Big Brother - alles nur ein Spiel?
Eine medienethische Anfrage

Big Brother ist ein Fernseh-Spiel nach vermeintlich festen Regeln, worin die Teilnehmenden einwilligen. Jederzeit aber können diese Regeln verändert werden und Ungewissheit und Abhängigkeit das Spiel bestimmen. Die folgenden Thesen zeigen, welche Bedenken sich aus medienethischer Perspektive anmelden.[mehr]

Von: Bohrmann, Thomas
Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
 
 

Herausgeber: Katholischer Mediendienst Charles Martig | Reformierte Medien Urs Meier
Impressum: Judith Arnold, Redaktion Medienheft, Badenerstrasse 69, 8026 Zürich
Website © Medienheft: www.medienheft.ch