Artikelsuche

Nach Stichwort


Nach Autor


Nach Rubrik


Nach Jahr


28.01.10

SRG baut Angebot für Sinnesbehinderte aus

(ja) Im vergangenen Jahr haben die Fernsehsender der SRG SSR idée suisse ihre Leistungen für Hörbehinderte ausgebaut und 26,2 Prozent der Sendezeit untertitelt. Das sind insgesamt 15'333 Stunden, was einer Steigerung von 59,4 Prozent entspricht. Am meisten untertitelt wurden die Sportsendungen. Als weitere Neuerung kam hinzu, dass nun alle Sendungen während der Primetime zwischen 19.00 und 22.00...[mehr]


22.01.10

Keine Umfragen der SRG zur Abstimmung vom 7. März

(ja) Die SRG SSR idée suisse wird im Vorfeld der eidgenössischen Volksabstimmung vom 7. März 2010 keine Umfragen publizieren. Dies hat laut Medienmitteilung die Chefredaktorenkonferenz in Absprache mit dem Generaldirektor Armin Walpen entschieden. Grund für diesen Entscheid sind die noch ungeklärten Abweichungen zwischen den Umfrageergebnissen des Instituts gfs.bern und dem Ergebnis der...[mehr]


14.12.09

Nabelschau statt Debatte
Erstes Qualitätssysmposium der SRG

Die SRG kann sich nicht mehr widerspruchslos als Leuchtturm in der Schweizer Medienlandschaft anpreisen. Sie muss ihre Qualitätsrichtlinien öffentlich definieren und debattieren lassen. Dazu verpflichtet sie die neue Konzession. Das Qualitätssymposium der SRG war ein erster Schritt. Dabei zeigte der Vergleich zwischen gesendeten und gedruckten Medien, wie relativ der Qualitätsbegriff ist. Was die...[mehr]

Von: Das, Indrani
03.02.09

SRG baut Angebot für Sinnesbehinderte aus

(SRG/ja) Wie angekündigt hat die SRG SSR idée suisse im Jahr 2008 die Angebote für sinnesbehinderte Menschen stark ausgebaut. Laut einer Medienmitteilung wurde die Zahl der untertitelten Sendungen auf 9618 Stunden erhöht, was einer Steigerung von 75 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Insgesamt wurden 18,6 Prozent aller Sendestunden mit Untertiteln versehen. Auf SF 1 wurden 31 Prozent...[mehr]


22.12.08

Judith Hardegger moderiert «Sternstunde Religion»

(ja) Die neue Moderatorin der Sendung «Sternstunde Religion» ist Judith Hardegger. Ab Januar 2009 wird sie ihre Stelle beim Schweizer Fernsehen (SF) antreten, wie eine Pressemitteilung von SF bekannt gab. Die 37-jährige Journalistin arbeitete zuvor vier Jahre beim Zürcher Pfarrblatt «forum». Darüber hinaus hat Hardegger eine Doktorarbeit verfasst zum Thema «Die Infragestellung der Willensfreiheit...[mehr]


26.11.08

Struktur der SRG wird reformiert

(SRG/ja) Die Delegiertenversammlung der SRG SSR idée suisse hat den Bericht des Verwaltungsrats zur Strukturreform mit 35 zu 6 Stimmen gutgeheissen. Damit ist der Weg frei für eine einheitliche strategische Leitung und eine durchgehende operative Führung. Die Strukturen der SRG wurden angepasst in der Folge des neuen Konzessionsentscheids vom 28. November 2007. Unter anderem verlangt die...[mehr]


03.11.08

Der Preis staatlicher Finanzierung
Querelen um Radio- & TV-Konzessionen decken Systemfehler auf

Das neue Radio- und Fernsehgesetz (RTVG) macht zurzeit seine erste Bewährungsprobe durch. Bundesverwaltung und zuständiges Departement haben das Gesetz strikte angewandt. Aber kaum jemand scheint diesen Vorgang zu begreifen.[mehr]

Von: Meier, Urs
Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
 
 

Herausgeber: Katholischer Mediendienst Charles Martig | Reformierte Medien Urs Meier
Impressum: Judith Arnold, Redaktion Medienheft, Badenerstrasse 69, 8026 Zürich
Website © Medienheft: www.medienheft.ch