Artikelsuche

Nach Stichwort


Nach Autor


Nach Rubrik


Nach Jahr


12.01.07

Politik, Medien und religiöse Identität
Die Transformation der öffentlichen Arena in Senegal

Die Globalisierung hat in den Ländern Afrikas zu tiefgreifenden politischen, sozialen und medialen Transformationen geführt. Vor allem im Mediensektor schlägt sich eine stete Demokratisierung nieder und führt zu einer Ausdifferenzierung des Marktes. Doch die Rollen zwischen Medien, Politik und Religion sind nicht klar getrennt und die Akteure befinden sich in einem Netz wechselseitiger Konkurrenz...[mehr]

Von: Wittmann, Frank
08.05.06

Wunderreise auf dem Zauberteppich der Fiktion
Das Phänomen "The Da Vinci Code"

Seit Wochen wird "The Da Vinci Code" - zu Deutsch "Sakrileg" - als Skandalfilm zur Eröffnung des Filmfestivals in Cannes angekündigt. Über 40 Millionen Exemplare des gleichnamigen Romans von Dan Brown haben sich bereits verkauft. Die Popularität ist gross, und eine entsprechende Resonanz wird nun auch für den Film von Ron Howard erwartet. Derweil hat der Vatikan die Katholiken aufgefordert,...[mehr]

Von: Powell, Morgan
06.02.06

Karikaturen im Kampf der Kulturen
Zwischen Pressefreiheit und Respekt vor dem Islam

Die Mohammed-Karikaturen, die in der dänischen «Jyllands Posten» abgedruckt wurden, brachten die arabische Welt in Aufruhr. So kalkuliert die Provokation der Karikaturen schien, so orchestriert waren die Aufstände, die erst Wochen später erfolgten. Offen bleibt die Frage, wie das Verhältnis von Prinzipienreiterei und Toleranz der Kulturen zu gewichten ist. Ein Kommentar zum eskalierten Streit...[mehr]

Von: Meier, Urs
09.12.05

Der König von Narnia
C. S. Lewis’ Klassiker als trendiges Geschichtenrecycling

Buena Vista International präsentiert "The Chronicles of Narnia - The Lion, the Witch and the Wardrobe" als vorweihnachtliches Event-Movie. Der amerikanische Grossverleiher hat dabei von den Marketing-Kampagnen zu "Harry Potter" und "Lord of the Rings" gelernt. Die Vorweihnachtszeit hat sich für Fantasy-Filme als sehr guter Starttermin erwiesen. Kulturelle und religiöse Wurzelbehandlung ist...[mehr]

Von: Martig, Charles
29.03.05

Die Grenzen öffentlicher Kommunikation in Burkina Faso

Obwohl sich das westafrikanische Land Burkina Faso seit der Ermordung von Thomas Sankara 1987 im Würgegriff eines semiautoritären Systems befindet, besitzt es einen pluralistischen Mediensektor. Allerdings ist die Meinungsäusserungsfreiheit bei politisch und sozial brisanten Themen eingeschränkt. Aus diesem Grund kommt der Entwicklung von alternativen Medien eine wichtige Funktion zu. Ein...[mehr]

Von: Wittmann, Frank
04.11.04

Kulturkampf in Amerika
US-Wahl polarisiert

Auch als das Wahlergebnis schon lange feststand, übten die US-Medien Zurückhaltung. Man wollte die Fehler vor vier Jahren nicht wiederholen. Derweil verschafften sich die politischen Stimmen in Weblogs Luft. Denn die US-Wahlen haben nicht nur polarisiert, sondern auf ungeahnte Weise auch politisiert. Die Wahlbeteiligung war so hoch, wie noch nie. Und trotz klarem Sieg der Republikaner und den...[mehr]

Von: Schön, Gerti
05.10.04

Von der rhetorischen zur topologischen Ordnung
Der Wandel der Wissensordnungen im Übergang zur Frühen Neuzeit

Der Übergang von der Handschrift zum Druck bezeichnet eine mediengeschichtliche Epochenschwelle, die mit der Veränderung von Wissensordnungen verbunden war. Im Verbund mit sozialen, politischen und geistesgeschichtlichen Umwälzungen bringt der Buchdruck neue Formen der Wissensorganisation hervor: die Ablösung von naturalen und symbolischen Ordnungen durch technisch-funktionale, die Aufwertung der...[mehr]

Von: Friedrich, Udo
Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
 
 

Herausgeber: Katholischer Mediendienst Charles Martig | Reformierte Medien Urs Meier
Impressum: Judith Arnold, Redaktion Medienheft, Badenerstrasse 69, 8026 Zürich
Website © Medienheft: www.medienheft.ch