Artikelsuche

Nach Stichwort


Nach Autor


Nach Rubrik


Nach Jahr


27.06.03

Medien und Demokratisierung in Osteuropa
Medien- und politikwissenschaftliche Konzepte der Transformation

Die Frage nach der Bedeutung der Medien für die Transformation in Zentral- und Osteuropa nimmt eine wissenschaftliche Nischenposition ein. Ihre Prüfung bezieht sich selten auf den wohl wichtigsten Faktor, die gesellschaftskulturelle Einbettung der Medien.[mehr]

Von: Hribal, Lucie
24.04.02

Plakative Politik
Problematische Kampagne gegen die Fristenregelung

Letzten Sommer erregte eine Plakatkampagne gegen die Fristenregelung die Aufmerksamkeit von Medien und Politik und löste heftige Reaktionen aus. Die Kampagne des Vereins "Schweizerische Hilfe für Mutter und Kind" (SHMK) wurde als Schmutzkampagne und Lügenpropaganda beschimpft und die Aussagen auf den Plakaten als irreführend bezeichnet. Diese Kampagne ist ein gutes Beispiel dafür, dass die...[mehr]

Von: Cerny, Kathrin
19.12.01

Auge um Auge - Zahn um Zahn
Zur Kriegsrhetorik von Georg Bush

Am Abend des 11. September zitiert der amerikanische Präsident George Bush in seiner Rede an die Nation den biblischen Psalm 23: "Muss ich auch wandern in finsterer Schlucht, ich fürchte kein Unheil, denn du bist bei mir." Seit den Terroranschlägen in den USA werden fast täglich biblische Begriffe oder Zitate von Politikern und Journalisten verwendet - meist unreflektiert.[mehr]

Von: Heeg, Dietmar
20.09.01

West-Ost-Gefälle der Medienrealitäten
9/11 im Kampf der Kulturen

Während die Massenmedien die westliche Welt seit den Terroranschlägen von 9/11 auf das WTC mit Kriegsrhetorik überziehen, ist Afghanistan - erklärter Hort des Terrors und Angriffsziel für den US-amerikanischen Vergeltungsschlag - von den Massenmedien abgeschnitten.[mehr]

Von: Arnold, Judith
18.05.01

Kommunikationsstrategien und transnationale Öffentlichkeit

Entgegen des oft verwendeten Begriffs der "Weltöffentlichkeit" kann vorläufig keine Rede davon sein, dass es diese auch wirklich gibt. Wendungen wie "Amerika hat sich vor der Weltöffentlichkeit blamiert" oder "in der gesamten Weltöffentlichkeit herrscht Bestürzung" suggerieren zwar eine einheitliche und Staaten übergreifende Öffentlichkeit. In Wirklichkeit ist damit aber ein zuschauendes...[mehr]

Von: Tobler, Stefan
07.02.01

Politikerinnen sind in den Medien untervertreten
Eine Medienstudie von Bettina Nyffeler zu den Eidg. Wahlen 1999

Frauen haben gemessen an ihrem Anteil an Kandidaturen bei Wahlen noch immer eine geringere Medienpräsenz. Dabei zeigen sich deutliche Unterschiede zwischen den Medien und den verschiedenen Sprachregionen. Auch die Parteien und die Wahlkampfthemen sind bei den Sendern unterschiedlich präsent. Das zeigt eine Studie von Bettina Nyffeler, die im Auftrag der SRG SSR idée suisse und der Eidgenössischen...[mehr]

Von: Arnold, Judith
Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
<< erste < vorherige 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 50-55 nächste > letzte >>
 
 

Herausgeber: Katholischer Mediendienst Charles Martig | Reformierte Medien Urs Meier
Impressum: Judith Arnold, Redaktion Medienheft, Badenerstrasse 69, 8026 Zürich
Website © Medienheft: www.medienheft.ch