Artikelsuche

Nach Stichwort


Nach Autor


Nach Rubrik


Nach Jahr


27.11.09

27 Das Für und Wider von «Killergames»

Medienheft Debatte Nr. 27 - 10.09.2008 bis 27.11.2009 [mehr]


13.10.09

Gewaltmediennutzung und Gewaltdelinquenz im Grundschulalter
Ergebnisse einer Längsschnittstudie

Trotz Altersempfehlungen spielen Kinder im Grundschulalter Video- und Computerspiele, die eigentlich erst ab 16 oder 18 Jahren freigegeben sind. Dabei handelt es sich häufig um Spiele, die eindringliche Gewaltszenen zeigen. Welchen Einfluss solche nicht altersgerechten Videospiele auf Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren haben, war Gegenstand einer Berliner Längsschnittstudie des Kriminologischen...[mehr]

Von: Mössle, Th. & Roth, Ch.
07.09.09

Auf der Suche nach dem grossen Unterschied
Geschlechterstereotype in populären Wissensmagazinen

Populäre Wissensmagazine schreiben immer wieder über die Unterschiede der Geschlechter. Dabei verbreiten sie naturwissenschaftliche Studien, die davon ausgehen, dass Männer und Frauen grundlegend verschieden sind. Außen vor bleiben Befunde, die keine Differenz feststellen und die Gemeinsamkeiten der Geschlechter darlegen können. Durch diese Einseitigkeit in der Berichterstattung reproduzieren...[mehr]

Von: Maier, Tanja
14.08.09

TV als Hersteller sozialer Ordnung?
Ordnungsfiktionen auf RTL, Sat.1 und ProSieben

Das Tagesprogramm der drei grössten deutschen Privatsender macht das Fernsehen immer mehr zum Massen-Coach. Den Talkshows, Doku-Soaps und Gerichtshows ist gemeinsam, dass sie nach einer sozialen Ordnung streben. Dabei verfügen sie über eine immer gleich bleibende, in sich abgeschlossene Erzählstruktur. Nicole Labitzke hat sich diese «Ordnungsfiktionen» genauer angesehen und in ihrem gleichnamigen...[mehr]

Von: Bähler, Regula
02.07.09

Filmförderung in der Schweiz
Oder was die Bilder zum Laufen bringt

Mit dem Buch «Filmförderlandschaft Schweiz» legt Patrick Becker die erste umfassende Studie zum Thema vor. Darin wird deutlich: Ohne Filmförderung geht in der Schweiz nichts. Gleichzeitig zeigt der Autor auf, dass der Filmmarkt blockiert wird, wo Kunst und Kommerz im Widerspruch stehen.[mehr]

Von: Angeli, Bruno
12.12.08

Alte Medien sind beliebter als neue Medien
Zur crossmedialen Radio- und Fernsehnutzung im Oberwallis

Die Oberwalliser sind konservative Mediennutzer. Neben den regionalen Zeitungen prägen die nationalen Radio- und Fernsehsender den Medienalltag. Demgegenüber müssen die privaten Radio- und Fernsehveranstalter im Oberwallis um ihre Beachtung kämpfen. Zu Hilfe kommen könnten ihnen dabei die Möglichkeiten der neuen Medien. Zwar bewahren die traditionellen Massenmedien ihren festen Platz, doch im...[mehr]

Von: Filk, Christian
26.11.08

Lust und Frust im Automobiljournalismus
Professionelle Distanz bleibt oft auf der Strecke

Autos sind allgegenwärtig in den Medien – als Staatskarosse, Bombe, Papa-Mobil, Fahrzeug oder Schaustück, wie jüngst bei der «Auto Zürich Car Show». Doch das Verhältnis zwischen Autohersteller und Medien zählt seit langem zu den heikelsten im Journalismus. Ein Blick unter die Motorhaube.[mehr]

Von: Prinzing, Marlis
Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
 
 

Herausgeber: Katholischer Mediendienst Charles Martig | Reformierte Medien Urs Meier
Impressum: Judith Arnold, Redaktion Medienheft, Badenerstrasse 69, 8026 Zürich
Website © Medienheft: www.medienheft.ch