Artikelsuche

Nach Stichwort


Nach Autor


Nach Rubrik


Nach Jahr


02.06.08

Ein symbolisches Nein
Comedia will die Verleger vorerst nicht im Presserat

Die Mediengewerkschaft comedia sagt Nein zur Erweiterung der Trägerschaft des Schweizer Presserates. Die Verleger sollen erst dann aufgenommen werden, wenn sie ihre Glaubwürdigkeit als Arbeitgeber unter Beweis stellen und in ernsthafte Verhandlungen über einen Gesamtarbeitsvertrag eintreten.[mehr]

Von: Bähler, Regula
29.05.08

US-Journalismus in der Schieflage
Wenn der Markt entscheidet, was News sind

Im harten Medienbusiness der USA kämpft der seriöse Journalismus ums Überleben. Auf der Strecke bleibt die politische Information – der Sauerstoff für die Demokratie. [mehr]

Von: Berger, Roman
28.01.08

Medien und Integration
Empfehlungen für Medienschaffende

Das Thema "Ausländer in den Medien" hat Konjunktur. Und das wird - Jugendkriminalität hin, Minarett-Initiative her - voraussichtlich auch so bleiben. Denn mit der Globalisierung und Personenfreizügigkeit in Europa sind "Ausland" und "Heimat" zu relativen Begriffen geworden. Medienschaffende tun gut daran, ihre Rolle als interkulturelle Vermittler zu überdenken.[mehr]

Von: Arnold, Judith
17.12.07

Familienverlage unter Druck
Wenn das Geschäftsmodell der Regionalzeitungen fällt

Das Übernahme-Karussell im Medienbereich dreht sich munter weiter. Das bewährte Modell der Familienverlage kommt auch in der Schweiz immer mehr unter Druck. Beobachter sprechen am Zürichsee und in der Nordwestschweiz gar von "Zeitungskriegen". Haben alteingesessene Regionalzeitungen im Verdrängungskampf der Giganten noch Spielräume?[mehr]

Von: Ludwig, Wolf
23.11.07

4. Radiosymposium: Streit um "Medienhypes"
Wissenschaftlicher Input und publizistische Gegenreaktionen

Fall Seebach, Paris Hilton, Pitbulls, Waldsterben - Während sich "Hypes" in den Medien häufen, wurden Fragen nach den Gründen für und Konsequenzen von Hypes bisher selten gestellt. Am 4. Radiosymposium in Zürich nahmen dazu Vertreter aus der Wissenschaft erste Klärungen vor und stellten Thesen in den Raum, die bei den teilnehmenden Journalisten nur bedingt auf Zustimmung stiessen. Der Streit um...[mehr]

Von: Udris, Linards
06.11.07

Journalismus als Steigbügelhalter für Rassismus?
Über die ethische Verantwortung von Medienschaffenden

Medienschaffende haben grossen Einfluss darauf, wie eine Gesellschaft sich und die "Anderen" sieht. Allerdings nehmen die Medienschaffenden diese Verantwortung ungenügend wahr, so die Kernaussage des Sammelbands "Massenmedien, Migration und Integration". Die These: Journalistinnen und Journalisten skandalisieren und diffamieren Zuwanderer und tragen zur Ethnisierung sozialer Konflikte bei.[mehr]

Von: Meier, Dominik
10.10.07

Das Ende der Patriarchen
Sind Familienverleger ein Auslaufmodell?

Eine Übernahme jagt im Mediensektor die nächste - international und national. Neben den grossen Medienkonzernen mischen jetzt anonyme Investoren die Szene bei Fernsehen, Online und Print neu auf. Ist das Modell der Besitzerfamilien am Ende?[mehr]

Von: Ludwig, Wolf
Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
 
 

Herausgeber: Katholischer Mediendienst Charles Martig | Reformierte Medien Urs Meier
Impressum: Judith Arnold, Redaktion Medienheft, Badenerstrasse 69, 8026 Zürich
Website © Medienheft: www.medienheft.ch