Artikelsuche

Nach Stichwort


Nach Autor


Nach Rubrik


Nach Jahr


02.06.08

Ein symbolisches Nein
Comedia will die Verleger vorerst nicht im Presserat

Die Mediengewerkschaft comedia sagt Nein zur Erweiterung der Trägerschaft des Schweizer Presserates. Die Verleger sollen erst dann aufgenommen werden, wenn sie ihre Glaubwürdigkeit als Arbeitgeber unter Beweis stellen und in ernsthafte Verhandlungen über einen Gesamtarbeitsvertrag eintreten.[mehr]

Von: Bähler, Regula
23.05.08

Unterbrecherwerbung schmälert das Spielfilmerlebnis
Schwedische Regisseure gewinnen Urheberrechtsprozess

Will ein schwedischer Fernsehsender die Ausstrahlung eines Spielfilms mit Werbespots unterbrechen, braucht er die ausdrückliche Zustimmung der Regisseurin oder des Regisseurs. Ansonsten verletzt er deren Urheberrecht – genauer: der Sender greift auf unzulässige Weise in die persönliche Beziehung von Filmschaffenden zu ihrem Werk ein.[mehr]

Von: Bähler, Regula
12.04.08

«Tatort» trifft Wirklichkeit
Fiktion unter Anklage

Erst rief eine «Tatort»-Folge den heftigen Widerspruch der Aleviten hervor. Dann wurde eine Folge, die im Türken-Milieu spielt, kurzerhand abgesetzt. Zwar müssen fiktionale Sendungen nicht wie Nachrichtenformate auf Fakten beruhen. Aber auch die Fiktion lässt sich als Beschreibung der sozialen Realität interpretieren, was sich bei der Darstellung von Minderheiten als problematisch erweisen kann....[mehr]

Von: Wolf, Fritz
04.04.08

Wenn Medien religiöse Gefühle verletzen
Zur Abwägung von Grundrechten

Die zugespitzte Kritik an religiösen Inhalten löst immer wieder Konflikte aus. Denn religiöse Gefühle sind nicht von Kritik oder Satire in Radio- und Fernsehsendungen ausgenommen. Zentrale Glaubensinhalte geniessen jedoch einen gewissen Schutz.[mehr]

Von: Bähler, Regula
18.03.08

Internet-Kriminalität
Verletzlichkeit der Informationsgesellschaft

Heute will kaum jemand mehr auf die Vorteile der neuen Informations- und Kommunikationstechnologien verzichten. Und wer den Nutzen des Internets einmal kennen gelernt hat, nimmt oft auch ein gewisses Risiko beim Datentransfer in Kauf. Doch zwischen Sorglosigkeit und diffusen Ängsten fehlt es zumeist an einem adäquaten Sicherheitsbewusstsein. Was die Information erleichtert, die Kommunikation...[mehr]

Von: Fischer, Martin
28.01.08

Medien und Integration
Empfehlungen für Medienschaffende

Das Thema "Ausländer in den Medien" hat Konjunktur. Und das wird - Jugendkriminalität hin, Minarett-Initiative her - voraussichtlich auch so bleiben. Denn mit der Globalisierung und Personenfreizügigkeit in Europa sind "Ausland" und "Heimat" zu relativen Begriffen geworden. Medienschaffende tun gut daran, ihre Rolle als interkulturelle Vermittler zu überdenken.[mehr]

Von: Arnold, Judith
06.11.07

Journalismus als Steigbügelhalter für Rassismus?
Über die ethische Verantwortung von Medienschaffenden

Medienschaffende haben grossen Einfluss darauf, wie eine Gesellschaft sich und die "Anderen" sieht. Allerdings nehmen die Medienschaffenden diese Verantwortung ungenügend wahr, so die Kernaussage des Sammelbands "Massenmedien, Migration und Integration". Die These: Journalistinnen und Journalisten skandalisieren und diffamieren Zuwanderer und tragen zur Ethnisierung sozialer Konflikte bei.[mehr]

Von: Meier, Dominik
Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
 
 

Herausgeber: Katholischer Mediendienst Charles Martig | Reformierte Medien Urs Meier
Impressum: Judith Arnold, Redaktion Medienheft, Badenerstrasse 69, 8026 Zürich
Website © Medienheft: www.medienheft.ch