Artikelsuche

Nach Stichwort


Nach Autor


Nach Rubrik


Nach Jahr


17.05.10

Ecuador: Regierungspropaganda gegen private Medienmacht

Medien und Politik liefern sich in Ecuador einen erbitterten Kampf um die Informationshoheit. Beide sehen sich in der Opferrolle. Die freie Meinungsbildung bleibt bei dieser Auseinandersetzung auf der Strecke – zum Leidwesen der Bürger: Sie wissen nicht mehr, welcher Seite sie glauben können.[mehr]

Von: Wenzler, Michel
03.05.10

Internationaler Tag der Pressefreiheit

(ROG/ja) Die unabhängige Journalistenvereinigung Reporter ohne Grenzen (ROG) zieht zum internationalen Tag der Pressefreiheit eine düstere Bilanz. Demnach würden rund 40 Politiker, Regierungsvertreter, paramilitärische und terroristische Organisationen, kriminelle Netzwerke und Führer radikal-religiöser Gruppen den Titel «Feinde der Pressefreiheit» verdienen. Diese würden kritische und...[mehr]


20.04.10

Gleichstellungsdiskurs in Schweizer Medien

So aktuell Medien sein wollen, halten sie nicht immer mit den gesellschaftlichen Entwicklungen Schritt. Insbesondere der Gleichstellungsdiskurs der letzten 40 Jahre ist geprägt von einem Rückstand und zunehmend auch von einem Backlash. Eine Medienanalyse von 1968 bis 2009.[mehr]

Von: Leonarz, Martina
22.03.10

Mexiko: Medienmacht und Gewalt

In Mexiko bestimmen zwei Medienkonzerne die öffentliche Meinung, «Televisa» und «Azteka». Auf lokaler Ebene versuchen Volksradios und unabhängige Journalisten, die vertikale Macht der Medienmonopole zu brechen. Doch sie zahlen einen hohen Preis dafür.[mehr]

Von: Berger, Roman
01.02.10

Leben mit kultureller Differenz

Die Minarett-Initiative, die vor der Urne überraschend eine Mehrheit fand, brachte auf plakative Art ein Unbehagen über das Fremde zum Ausdruck. Dabei hat das Thema der so genannten «Überfremdung» in der Schweiz Tradition. Eine Tagung an der Paulus-Akademie ging den historischen Hintergründen, den politischen Zusammenhängen und den instrumentalisierten Ängsten auf den Grund. [mehr]

Von: Das, Indrani
28.01.10

Open Forum Davos 2010

(ja) Wenn das Weltwirtschaftsforum die Mächtigen der Finanzwelt nach Davos ruft, ist auch das Open Forum nicht weit. Als Gegengewicht zum WEF setzt sich das Open Forum Davos seit dem Jahr 2003 zum Ziel, Alternativen zum aktuellen Weltwirtschaftshandel zu diskutieren und Fehlentwicklungen wie z.B. die einseitige Belastung der Drittweltländer durch den Klimawandel zu kritisieren. Weitere grosse...[mehr]


07.09.09

Auf der Suche nach dem grossen Unterschied
Geschlechterstereotype in populären Wissensmagazinen

Populäre Wissensmagazine schreiben immer wieder über die Unterschiede der Geschlechter. Dabei verbreiten sie naturwissenschaftliche Studien, die davon ausgehen, dass Männer und Frauen grundlegend verschieden sind. Außen vor bleiben Befunde, die keine Differenz feststellen und die Gemeinsamkeiten der Geschlechter darlegen können. Durch diese Einseitigkeit in der Berichterstattung reproduzieren...[mehr]

Von: Maier, Tanja
Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
 
 

Herausgeber: Katholischer Mediendienst Charles Martig | Reformierte Medien Urs Meier
Impressum: Judith Arnold, Redaktion Medienheft, Badenerstrasse 69, 8026 Zürich
Website © Medienheft: www.medienheft.ch