Artikelsuche

Nach Stichwort


Nach Autor


Nach Rubrik


Nach Jahr


16.06.11

Bundeskanzlei: Bericht zu E-Demokratie

(ja) Die Bundeskanzlei hat im Auftrag des Bundesrates einen Bericht zur «E-Demokratie und E-Partizipation» ausgearbeitet. In diesem Bericht legt die Bundeskanzlei dar, wie sich die neuen Informations- und Kommunikationsmedien auf die Gesellschaft auswirken und welche Folgen das Internet auf die Volksrechte hat. Tangiert sind nicht zuletzt die Erwartungen der Schweizerinnen und Schweizer an die...[mehr]


06.06.11

Pfarreiblatt Luzern von Presserat gerügt

(ja) Der Presserat hat eine Beschwerde von drei CVP-Nationalräten gegen das «Kantonale Pfarreiblatt Luzern teilweise gutgeheissen». Das Pfarrblatt hatte im Februar 2011 eine bischöfliche Stellungnahme zur Waffeninitiative mit einem Bild illustriert, das in anderem Zusammenhang und ohne Einwilligung des Abgebildeten aufgenommen wurde. Das Bild zeigte einen Jungen, der sich eine Pistole in den Mund...[mehr]


27.05.11

Civis Medienpreis für «DOK»-Film von Karin Bauer

(ja) Karin Bauer hat den Europäischen Fernsehmedienpreis CIVIS im Bereich Information erhalten. Der CIVIS Preis wird verliehen für herausragende Medienbeiträge, die sich mit Integrationsthemen auseinander setzen. In ihrem «DOK»-Film «Der Asylchef und die Nigerianer» porträtiert die Zürcherin den Schweizer Asylchef Alard du Bois-Reymond in seinem ersten Amtsjahr. Dabei gelingt es ihr laut Jury,...[mehr]


27.05.11

Keine Radio- und TV-Gebühren für Kleinbetriebe

(ja) Nach dem Ständerat hat nun auch die vorberatende Kommission des Nationalrates einer Ausnahmeregelung zugestimmt, wonach Kleinbetriebe von der Radio- und Fernsehgebühr ausgenommen werden sollen. Die nationalrätliche Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen sprach sich letzte Woche mit 17 zu 7 Stimmen für die vom Ständerat vorgeschlagene Änderung aus. Notwendig wurde diese Präzisierung, weil...[mehr]


23.05.11

Nutzerbeteiligung in den Medien ist gering

(ja) Europäische Medien sind dem Publikum gegenüber kaum offen und transparent. Zu diesem Schluss kommt das European Journalism Observatory (EJO) in seiner Studie «Mogelpackung im WWW? Wie europäische Medien ihr Publikum online an redaktionellen Prozessen teilhaben lassen». Die Studie untersuchte 12 west- und osteuropäische Länder, ob und wie Redaktionen ihr Publikum an redaktionellen Prozessen...[mehr]


 
 

Herausgeber: Katholischer Mediendienst Charles Martig | Reformierte Medien Urs Meier
Impressum: Judith Arnold, Redaktion Medienheft, Badenerstrasse 69, 8026 Zürich
Website © Medienheft: www.medienheft.ch