Artikelsuche

Nach Stichwort


Nach Autor


Nach Rubrik


Nach Jahr


02.03.11

Kirchliche Medien in der allgemeinen Medienlandschaft

In der allgemeinen Medienlandschaft spielen die kirchlichen und kirchennahen Medien eher eine marginale Rolle. Sie können allerdings eine wichtige Brückenfunktion zwischen den Religionsgemeinschaften und den allgemeinen Medien übernehmen, wenn sie sich nicht nur auf die kirchliche Binnenkommunikation konzentrieren oder sich in einer Art Hofberichterstattung erschöpfen. Zum Anforderungsprofil...[mehr]

Von: Ruh, Ulrich
21.02.11

Auslandskorrespondenten: Interkulturelle Kompetenz gering

Auslandskorrespondenten sollten wie Entwicklungshelfer gewillt sein, sich auf Neues und Fremdes einzulassen. Nur so ist es möglich, die Begebenheiten vor Ort angemessen einschätzen zu können. Wie aber eine Studie von Anne-Christin Schondelmayer zeigt, ist die interkulturelle Kompetenz von Auslandkorrespondenten und Entwicklungshelfern gering.[mehr]

Von: Tepasse, Nicole
11.02.11

Es twittert und simselt in der Kirche

Die Digitalisierung hat alle Lebensbereiche erfasst und macht auch vor dem Glauben nicht halt. Doch ist das nun ein Fluch oder Segen? Am Montagabend diskutierten der Twitter-Abt Martin Werlen und Hans Peter Murbach, Geschäftsleiter von Seelsorge.net, an einer Zürcher Veranstaltung des Stapferhauses Lenzburg über das Für und Wider der digitalen Kommunikationsmittel in der Kirche.[mehr]

Von: Guidi, Sarah
07.02.11

Medien in Südosteuropa: Interview mit der SEEMO

Das Neue Mediengesetz, das anfangs Jahr in Kraft gesetzt wurde, sieht massive staatliche Interventionsmöglichkeiten vor. Diese verstärkte Aufsicht betrifft dabei nicht nur die öffentlich-rechtlichen Sender, sondern alle Medien in Ungarn. Die EU hat daraufhin angekündigt, das Mediengesetz auf seine Kompatibilität mit dem EU-Recht zu überprüfen. Wie es mit den Medien in Ungarn und mit den Medien in...[mehr]

Von: Tepasse, Nicole
27.01.11

«Beziehungsdramen» – ein Blick hinter die Schlagzeilen

Den lauten und grossen Schlagzeilen über «Beziehungsdramen» und «Ehetragödien» folgen in der Kriminalberichterstattung meist banale und banalisierende Erklärungen. Die Gefahr der Verharmlosung von Gewaltdelikten im sozialen Nahbereich ist offensichtlich.[mehr]

Von: Bähler, Regula
Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
 
 

Herausgeber: Katholischer Mediendienst Charles Martig | Reformierte Medien Urs Meier
Impressum: Judith Arnold, Redaktion Medienheft, Badenerstrasse 69, 8026 Zürich
Website © Medienheft: www.medienheft.ch