Artikelsuche

Nach Stichwort


Nach Autor


Nach Rubrik


Nach Jahr


06.08.2011
00:00

20 Jahre World Wide Web


(ja) Heute vor 20 Jahren nahm das World Wide Web (WWW) seinen Anfang. Bis anhin war das Internet, das in rudimentärer Form bereits seit 1969 existierte, nur für Experten zugänglich gewesen. Der Erfinder des WWW, Tim Berners-Lee, hat dem Internet praktische Werkzeuge gegeben, die das Surfen wesentlich vereinfachten. Dazu gehörten das Hypertext Transfer Protocol (HTTP), das Seiten in vernetzten Computern aufruft, der Browser, der die aufgerufenen Dokumente als Text anzeigt, sowie der Hyperlink, der via Mausklick neue Dokumente aus dem Internet aufruft. Voraussetzung dafür war die Textauszeichnungssprache HTML (Hypertext Markup Language), die im Quellcode die Verknüpfungen und die grafischen Auszeichnungen definiert. Am 6. August 1991 machte Tim Berners-Lee, der damals am CERN in Genf tätig war, seine Erfindung mit einem Beitrag in der Newsgroup alt.hypertext öffentlich und weltweit verfügbar. Später wurden Browser wie Netscape entwickelt, die auch Bilder, Audio- und Video-Dateien anzeigen konnten. Dank diesen Vereinfachungen ist das Internet zu einem Massenmedium geworden, das heute von rund zwei Milliarden Menschen weltweit regelmässig genutzt wird.


Quellen:

Wikipedia zum World Wide Web (Stand 6. August 2011):
http://de.wikipedia.org/wiki/World_Wide_Web

10vor10-Beitrag auf SF (vom 5. August 2011):
http://www.videoportal.sf.tv/video?id=5f15f868-6d62-4147-bd96-f8bec2d623f2

NZZ Online: Einladung ins «WWW» (5. August 2011):
http://www.nzz.ch/nachrichten/digital/www_20_jahre_1.11783681.html

Tages-Anzeiger: «Probiert es aus!» (5. August 2011):
http://www.tagesanzeiger.ch/digital/internet/Probiert-es-aus/story/15169627


 
 

Herausgeber: Katholischer Mediendienst Charles Martig | Reformierte Medien Urs Meier
Impressum: Judith Arnold, Redaktion Medienheft, Badenerstrasse 69, 8026 Zürich
Website © Medienheft: www.medienheft.ch