Artikelsuche

Nach Stichwort


Nach Autor


Nach Rubrik


Nach Jahr


12.01.2011
00:00

Ökumenische Kampagne 2011 bereit


(ja) Fastenopfer und Brot für alle werden die Ökumenische Kampagne 2011 dem Thema «Recht auf Nahrung» widmen. Die Kampagne will darauf aufmerksam machen, dass ausgerechnet die Länder mit den meisten Bodenschätzen zu den ärmsten der Welt gehören. Bei den Bodenschätzen handelt es sich um Ressourcen, die in den reichen Ländern unter anderem für Computer und Handys benötigt werden wie Coltan, Kobalt, Kupfer Gold und Platin. Der Abbau dieser Ressourcen bringt den armen Ländern aber nicht den verdienten Gewinn. Umgekehrt wird die Landschaft durch den Abbau der Bodenschätze verändert und die Landwirtschaft beeinträchtigt. Mit ihrem Plakat will die Ökumenische Kampagne auf dieses Ungleichgewicht hinweisen. Die Materialien wurden bereits an die Pfarreien und Kirchgemeinden versandt. Der Start der Kampagne ist in zwei Monaten.

 
Quelle:

Brot für alle: http://www.brotfueralle.ch/de/deutsch/kampagne/http://www.bfa-ppp.ch/

Fastenopfer: http://www.fastenopfer.ch/sites/home/index.html?lang2=de

Ökumenische Kampagne: http://www.oekumenischekampagne.ch/index.php?id=intern&logintype=login&user=intern&pass=123456&pid=127

http://www.rechtaufnahrung.ch/


 
 

Herausgeber: Katholischer Mediendienst Charles Martig | Reformierte Medien Urs Meier
Impressum: Judith Arnold, Redaktion Medienheft, Badenerstrasse 69, 8026 Zürich
Website © Medienheft: www.medienheft.ch