Artikelsuche

Nach Stichwort


Nach Autor


Nach Rubrik


Nach Jahr


16.08.11

Erstausgabe der «TagesWoche» am 28. Oktober

(ja) Die Basler Wochenzeitung, die seit April in Planung ist, wird am 28. Oktober 2011 erstmals erscheinen. Das Konzept dazu steht: News gibt es täglich online zu den wichtigsten regionalen, nationalen und internationalen Ereignissen. Jeweils am Freitag erscheint dann die Wochenzeitung auf Papier mit zusätzlichen Neuigkeiten sowie Hintergrundberichten, Reportagen, Interviews, Analysen,...[mehr]


12.08.11

Medienkonzentration: Bülach ist (bald) überall

Die Pressevielfalt soll durch Selbstregulierung der Verleger erhalten bleiben, meint der Bundesrat in einem Bericht zur Situation der Medien in der Schweiz. In Bülach erfährt die Bevölkerung, was passiert, wenn im Journalismus nur noch der Markt bestimmt.[mehr]

Von: Berger, Roman
08.08.11

CSU-Minister Friedrich gegen Anonymität im Internet

(ja) Infolge der Anschläge eines politischen Extremisten in Norwegen will der deutsche CSU-Minister Hans-Peter Friedrich Konsequenzen für das Internet. Blogger sollen nicht mehr anonym ihre Ansichten verbreiten dürfen. Mit der Aufhebung der Anonymität will Friedrich verhindern, dass extremistische Ideen in Umlauf gebracht werden und sich Menschen im Internet radikalisieren. Der mutmassliche...[mehr]


06.07.11

Muslime werden in den Medien zu einer Gesellschaftsgruppe stilisiert

(ja) Vorbei sind die Zeiten des Kulturkampfes, als die Schweizer Bevölkerung in Katholiken und Protestanten unterschieden wurde. Relativ neu ist hingegen, dass Immigranten aus muslimischen Ländern zu einer Gruppe der Muslime zusammengefasst werden. Und dies unabhängig davon, ob diese tatsächlich muslimischen Glaubens sind, eher moderat oder konservativ eingestellt sind. Zu diesem Befund kommt...[mehr]


29.06.11

«Beobachter» macht eigenes Wikileaks

(ja) Das Schweizer Konsumentenmagazin «Beobachter» reagiert auf die Konkurrenz von «Wikileaks» und startet ein eigenes Whistleblower-Portal, damit Missstände anonym gemeldet werden können. Das Portal «sichermelden.ch» will es Bürgerinnen und Bürgern erleichtern, ihre Beobachtungen über gesellschaftliche Missstände publik zu machen. Grund: Die so genannten Whistleblower seien wichtig für die...[mehr]


27.06.11

Plattform Oeffentlichkeitsgesetz.ch online

(ja) Mit der Plattform Oeffentlichkeitsgesetz.ch wollen Medienschaffende mehr Transparenz in die Behörden bringen und dem Öffentlichkeitsgesetz zum Durchbruch verhelfen. Das Bundesgesetz zum Öffentlichkeitsprinzip, das seit dem 1. Juli 2006 in Kraft ist, besagt, dass amtliche Dokumente eingesehen werden können, sofern sie nicht in begründeten Fällen von vornherein als geheim deklariert sind....[mehr]


25.06.11

Die Medien und der globale Süden

Alliance Sud kann auf 40 Jahre Engagement in der Entwicklungszusammenarbeit zurückblicken. Wie hat sich in dieser Zeit die Sicht auf den globalen Süden verändert? Die Arbeitsgemeinschaft der Hilfswerke nahm ihr Jubiläum zum Anlass, um mit Soziologieprofessor Kurt Imhof und mit Medienvertretern über die Auslandberichterstattung in der Schweiz zu reflektieren.[mehr]

Von: Arnold, Judith
Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
<< erste < vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 nächste > letzte >>
 
 

Herausgeber: Katholischer Mediendienst Charles Martig | Reformierte Medien Urs Meier
Impressum: Judith Arnold, Redaktion Medienheft, Badenerstrasse 69, 8026 Zürich
Website © Medienheft: www.medienheft.ch