Artikelsuche

Nach Stichwort


Nach Autor


Nach Rubrik


Nach Jahr


05.07.11

SRG laut Umfrage besser als Private

(ja) Eine Befragung von rund 3500 Personen ab 15 Jahren in allen Landesteilen hat ergeben, dass die Radio- und TV-Sender der SRG fast durchwegs besser beurteilt werden als die Sender der Privaten. Einzig im Bereich „Lokalbezug“ schnitten die Privaten besser ab. So beurteilen 70 Prozent der Befragten den Lokal- und Regionalbezug von privaten Fernsehsender als hoch, von der SRG lediglich 42...[mehr]


29.06.11

Neuausrichtung von Swissinfo

(ja) Die Internetplattform Swissinfo von SRG SSR wird neu ausgerichtet, wie eine Medienmitteilung vom 28. Juni 2011 bekannt gibt. Künftig soll die Informationsplattform, die aus dem Schweizer Radio International hervorgegangen ist, wieder vermehrt an ein internationales Publikum sowie an Auslandschweizer richten. Dazu sollen Hintergrundinformationen zur Schweizer Politik, Wirtschaft, Kultur und...[mehr]


27.05.11

Civis Medienpreis für «DOK»-Film von Karin Bauer

(ja) Karin Bauer hat den Europäischen Fernsehmedienpreis CIVIS im Bereich Information erhalten. Der CIVIS Preis wird verliehen für herausragende Medienbeiträge, die sich mit Integrationsthemen auseinander setzen. In ihrem «DOK»-Film «Der Asylchef und die Nigerianer» porträtiert die Zürcherin den Schweizer Asylchef Alard du Bois-Reymond in seinem ersten Amtsjahr. Dabei gelingt es ihr laut Jury,...[mehr]


27.05.11

Keine Radio- und TV-Gebühren für Kleinbetriebe

(ja) Nach dem Ständerat hat nun auch die vorberatende Kommission des Nationalrates einer Ausnahmeregelung zugestimmt, wonach Kleinbetriebe von der Radio- und Fernsehgebühr ausgenommen werden sollen. Die nationalrätliche Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen sprach sich letzte Woche mit 17 zu 7 Stimmen für die vom Ständerat vorgeschlagene Änderung aus. Notwendig wurde diese Präzisierung, weil...[mehr]


22.05.11

Medienthemen im «Club»

(ja) Medien berichten über alles Mögliche, aber selten über sich selbst. Und wenn Medien über Medien berichten, dann sind es vor allem die Zeitungen. Radio und Fernsehen betreiben eher selten Medienjournalismus. Das soll sich bald ändern: SRG-Generaldirektor Roger de Weck hat in einer Rede in Luzern vergangene Woche angekündigt, dass die Sender der SRG künftig vermehrt über Medien berichten und...[mehr]


17.05.11

Petition zur Halbierung der SRG-Gebühren eingereicht

(ja) SVP-Nationalrätin Natalie Rickli hat während Monaten auf Facebook für eine Petition Unterschriften gesammelt, die die SRG-Gebühren von heute 462 auf 200 Franken senken will. Heute Dienstag, 17. Mai, konnte Rickli die Petition mit über 143'000 Unterschriften einreichen, wie das Komitee bekanntgab. Die hohe Beteiligung an dieser Petition zeige, dass der Unmut in der Bevölkerung gross sei. Das...[mehr]


01.05.11

«Sternstunde Religion» mit Hansjörg Schultz

(ja) Am 1. Mai hat Hansjörg Schultz seine erste Sendung von «Sternstunde Religion» moderiert. Er sprach mit Norbert Reck über das Thema «Wo war Gott in Auschwitz?» und über seine Begegnungen mit Auschwitz-Überlebenden. Das Gespräch führte er im Anschluss an die Ausstrahlung des Dokumentarfilms «Zeugnis geben über Auschwitz» von Emil Weiss. Der deutsche Theologe Norbert Reck hat sich eingehend mit...[mehr]


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
<< erste < vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 nächste > letzte >>
 
 

Herausgeber: Katholischer Mediendienst Charles Martig | Reformierte Medien Urs Meier
Impressum: Judith Arnold, Redaktion Medienheft, Badenerstrasse 69, 8026 Zürich
Website © Medienheft: www.medienheft.ch