Artikelsuche

Nach Stichwort


Nach Autor


Nach Rubrik


Nach Jahr


10.02.11

Beichten via iPhone

(ja) Apple hat eine Anwendung auf den Markt gebracht, die das Beichten via Handy ermöglichen soll. Eine Liste von Sünden erlaubt es dem Nutzer, über seine Verfehlungen klar zu werden. Zugleich können Gebete abgerufen werden, die auch in einem Beichtstuhl gesprochen werden. Die Katholische Kirche in den USA begrüsst diese digitale Möglichkeit, mit Gott und sich ins Reine zu kommen. Der Vatikan...[mehr]


04.02.11

RTS erlässt Regeln für religiöse und politische Symbole

(ja) Der Westschweizer Sender Radio Télévision Suisse (RTS) erlässt interne Regeln für religiöse und politische Symbole. Medienschaffende, die vor Ort recherchieren, Interviews führen, oder am Bildschirm auftreten, dürfen ihre persönlichen Überzeugungen nicht zeigen. Dies gilt aber nicht nur für religiöse Zeichen wie Kopftücher, sondern auch für politische Zeichen wie eine Parteien- oder...[mehr]


31.01.11

Keine Kopftuchrichtlinie bei der SRG

(NZZ/ja) Eine Kopftuchrichtlinie sei bei der SRG «völlig unnötig», sagte SRG-Generaldirektor Roger de Weck in einem Interview der NZZ am Sonntag (30.01.2011). Die muslimische Bewerberin, die sich in Lausanne beim Westschweizer Radio beworben habe, sei nicht in die engere Auswahl gekommen, da andere Kandidaten qualifizierter gewesen seien. «Solange es sich um seltene Einzelfälle handelt, liegt es...[mehr]


24.01.11

Papst würdigt die sozialen Netzwerke

(ja) Papst Benedikt XVI. fordert die Christen zu einer verantwortungsbewussten Kreativität im Internet auf. In seiner Botschaft zum 45. katholischen Weltmedientag würdigt er die wachsenden Möglichkeiten, die durch soziale Netzwerke entstanden sind, und ermutigt die Christen, diese modernen Informations- und Kommunikationsmittel für die Verkündigung des Glaubens einzusetzen. «Das Evangelium durch...[mehr]


21.01.11

Kommission des Ständerats lehnt nationales Verhüllungsverbot ab

(SPK/ja) Die Staatspolitische Kommission (SPK) des Ständerates lehnt eine Standesinitiative des Kantons Aargau ab, welche die teilweise oder vollständige Verhüllung des Gesichts verbieten möchte. Ein Vermummungsverbot bei Demonstrationen besteht bereits in einigen Kantonen. Ein nationales Vermummungsverbot hätte gemäss der Standesinitiative Winterbekleidung, Fasnachtsmasken und ähnliches...[mehr]


13.01.11

Programm des Open Forum Davos 2011 online

(ja) Auch dieses Jahr debattieren Exponenten aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft im Open Forum Davos über die Globalisierung und ihre Auswirkungen. Stattfinden wird dieses zivilgesellschaftliche Forum als Parallelveranstaltung zum World Economic Forum WEF vom 27. bis 29. Januar. Die Schwerpunkte in diesem Jahr reichen vom Euro Grounding bis hin zur Frage, ob Glaube ohne Kirche möglich...[mehr]


12.01.11

Kopftuch und SRG – geht das?

Der politische Wirbel um die Bewerbung einer Muslimin bei «Radio de la Suisse Romande» (RSR) rückt Fragen zur heutigen gesellschaftlichen Funktion der SRG, zu unterschiedlichen Auffassungen von Integration und zur journalistischen Unabhängigkeit ins Scheinwerferlicht. Als Antwort auf den Disput will die SRG das Tragen religiöser Kennzeichen regeln. Hierzu eine Auslegeordnung und eine Empfehlung.[mehr]

Von: Meier, Urs
Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
 
 

Herausgeber: Katholischer Mediendienst Charles Martig | Reformierte Medien Urs Meier
Impressum: Judith Arnold, Redaktion Medienheft, Badenerstrasse 69, 8026 Zürich
Website © Medienheft: www.medienheft.ch