Artikelsuche

Nach Stichwort


Nach Autor


Nach Rubrik


Nach Jahr


22.08.11

Den Opfern eine Stimme geben

Nachrichten über Krieg, Krisen und Katastrophen sind oft episodisch und muten angesichts des menschlichen Leids eher nüchtern bis technisch an. Kontrastiert wird der Nachrichtenstil vom Boulevardstil, der mit drastischen Details um Aufmerksamkeit buhlt. Wollte man das Leid erfassen, müsste man den Betroffenen ein Gesicht geben. Doch gerade die Opfer bleiben in der Krisenberichterstattung oft auf...[mehr]

Von: Tepasse, Nicole
20.07.11

Krisenberichterstattung: Journalisten im Ausnahmezustand

Es geschah vor zehn Jahren mitten in Europa: Der 23-jährige Carlo Giuliani wurde von einem Polizisten durch einen Kopfschuss getötet, als er in Genua gegen den G8-Gipfel demonstrierte. Was den Glauben an die westlichen Demokratien erschütterte, ist Alltag in vielen Regionen der Welt. Dies berichten uns die Journalisten täglich aus den Konfliktregionen und Krisengebieten. Was dies für die...[mehr]

Von: Tepasse, Nicole
07.07.11

Murdochs Yellow Press wegen Abhörskandal unter Druck

(ja) Die britische Boulevardzeitung „News of the World“ steht im Verdacht, die Voice-Box von Prominenten sowie von Gewalt- und Terroropfern gehackt und abgehört zu haben, um an intime Informationen von Angehörigen zu kommen. Konkret wird die Zeitung beschuldigt, im Jahr 2002 den Anrufbeantworter eines 13-jährigen, vermissten Mädchens abgehört und den Überlauf jeweils gelöscht zu haben. Aufgrund...[mehr]


27.06.11

Plattform Oeffentlichkeitsgesetz.ch online

(ja) Mit der Plattform Oeffentlichkeitsgesetz.ch wollen Medienschaffende mehr Transparenz in die Behörden bringen und dem Öffentlichkeitsgesetz zum Durchbruch verhelfen. Das Bundesgesetz zum Öffentlichkeitsprinzip, das seit dem 1. Juli 2006 in Kraft ist, besagt, dass amtliche Dokumente eingesehen werden können, sofern sie nicht in begründeten Fällen von vornherein als geheim deklariert sind....[mehr]


02.03.11

Kirchliche Medien in der allgemeinen Medienlandschaft

In der allgemeinen Medienlandschaft spielen die kirchlichen und kirchennahen Medien eher eine marginale Rolle. Sie können allerdings eine wichtige Brückenfunktion zwischen den Religionsgemeinschaften und den allgemeinen Medien übernehmen, wenn sie sich nicht nur auf die kirchliche Binnenkommunikation konzentrieren oder sich in einer Art Hofberichterstattung erschöpfen. Zum Anforderungsprofil...[mehr]

Von: Ruh, Ulrich
21.02.11

Auslandskorrespondenten: Interkulturelle Kompetenz gering

Auslandskorrespondenten sollten wie Entwicklungshelfer gewillt sein, sich auf Neues und Fremdes einzulassen. Nur so ist es möglich, die Begebenheiten vor Ort angemessen einschätzen zu können. Wie aber eine Studie von Anne-Christin Schondelmayer zeigt, ist die interkulturelle Kompetenz von Auslandkorrespondenten und Entwicklungshelfern gering.[mehr]

Von: Tepasse, Nicole
27.01.11

«Beziehungsdramen» – ein Blick hinter die Schlagzeilen

Den lauten und grossen Schlagzeilen über «Beziehungsdramen» und «Ehetragödien» folgen in der Kriminalberichterstattung meist banale und banalisierende Erklärungen. Die Gefahr der Verharmlosung von Gewaltdelikten im sozialen Nahbereich ist offensichtlich.[mehr]

Von: Bähler, Regula
Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
<< erste < vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 nächste > letzte >>
 
 

Herausgeber: Katholischer Mediendienst Charles Martig | Reformierte Medien Urs Meier
Impressum: Judith Arnold, Redaktion Medienheft, Badenerstrasse 69, 8026 Zürich
Website © Medienheft: www.medienheft.ch