Artikelsuche

Nach Stichwort


Nach Autor


Nach Rubrik


Nach Jahr


08.08.11

CSU-Minister Friedrich gegen Anonymität im Internet

(ja) Infolge der Anschläge eines politischen Extremisten in Norwegen will der deutsche CSU-Minister Hans-Peter Friedrich Konsequenzen für das Internet. Blogger sollen nicht mehr anonym ihre Ansichten verbreiten dürfen. Mit der Aufhebung der Anonymität will Friedrich verhindern, dass extremistische Ideen in Umlauf gebracht werden und sich Menschen im Internet radikalisieren. Der mutmassliche...[mehr]


28.07.11

Internet-Überwachung soll ausgeweitet werden

(ja) Justizministerin Simonetta Sommaruga will die Überwachungsmethoden für die Echtzeitkommunikation im Internet ausweiten. So sollen beispielsweise Telefongespräche über Skype oder Wortwechsel in einem Chat künftig mitverfolgt werden können. Dazu hat Sommaruga den  Entwurf einer entsprechenden Verordnung über die Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs (VÜPF) in die Vernehmlassung...[mehr]


15.07.11

«News of the World» wird eingestellt

(ja) Die britische Sonntagszeitung «News of the World» wurde am 7. Juli 2011 nach 168 Jahren eingestellt. Grund dafür waren die fragwürdigen Recherchemethoden, die kürzlich publik wurden. Die Boulevardzeitung wird beschuldigt, die Sprachnachrichten von Handys abgehört und Computer ausspioniert zu haben. Von diesen Abhörmethoden betroffen waren Angehörige des Königshauses, Prominente wie Paul...[mehr]


07.07.11

Murdochs Yellow Press wegen Abhörskandal unter Druck

(ja) Die britische Boulevardzeitung „News of the World“ steht im Verdacht, die Voice-Box von Prominenten sowie von Gewalt- und Terroropfern gehackt und abgehört zu haben, um an intime Informationen von Angehörigen zu kommen. Konkret wird die Zeitung beschuldigt, im Jahr 2002 den Anrufbeantworter eines 13-jährigen, vermissten Mädchens abgehört und den Überlauf jeweils gelöscht zu haben. Aufgrund...[mehr]


06.04.11

Presserat: Islamkritischer Artikel der Weltwoche gerügt

(ja) Der Presserat hat eine Beschwerde einer Privatperson gegen einen islamkritischen Beitrag der Weltwoche (19/2010) gutgeheissen. Der Presserat anerkennt zwar das Recht der Medien, am Islam und an allen anderen Religionen fundamentale Kritik zu üben. Mit dem Bild jedoch habe das Magazin die Privatsphäre einer Muslimin verletzt. Der Artikel war mit dem Koranzitat „Tötet sie, wo immer ihr sie...[mehr]


05.04.11

Google Street View muss Datenschutzauflagen erfüllen

(ja) Hanspeter Thür, Eidgenössischer Datenschutzbeauftragter, hat sich vor dem Bundesverwaltungsgericht erfolgreich gegen den Grosskonzern Google durchgesetzt. Laut Urteil des Gerichts muss Google für sein Angebot Street View strenge Datenschutzauflagen verfolgen. Demnach reicht es gemäss den geltenden Datenschutzgesetzen in der Schweiz nicht aus, die Gesichter und die Autonummernschilder...[mehr]


27.01.11

«Beziehungsdramen» – ein Blick hinter die Schlagzeilen

Den lauten und grossen Schlagzeilen über «Beziehungsdramen» und «Ehetragödien» folgen in der Kriminalberichterstattung meist banale und banalisierende Erklärungen. Die Gefahr der Verharmlosung von Gewaltdelikten im sozialen Nahbereich ist offensichtlich.[mehr]

Von: Bähler, Regula
Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
<< erste < vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 nächste > letzte >>
 
 

Herausgeber: Katholischer Mediendienst Charles Martig | Reformierte Medien Urs Meier
Impressum: Judith Arnold, Redaktion Medienheft, Badenerstrasse 69, 8026 Zürich
Website © Medienheft: www.medienheft.ch