Artikelsuche

Nach Stichwort


Nach Autor


Nach Rubrik


Nach Jahr


12.08.11

Medienkonzentration: Bülach ist (bald) überall

Die Pressevielfalt soll durch Selbstregulierung der Verleger erhalten bleiben, meint der Bundesrat in einem Bericht zur Situation der Medien in der Schweiz. In Bülach erfährt die Bevölkerung, was passiert, wenn im Journalismus nur noch der Markt bestimmt.[mehr]

Von: Berger, Roman
20.06.11

Petition «Unternehmen müssen Menschenrechte achten»

(ja) Die ökumenische Kampagne 2011 widmete sich dem Raubbau an Bodenschätzen, die für moderne Technologien wie Computer, Bildschirme und Handys benötigt werden. Dabei kritisieren die Kampagnenführer «Fastenopfer» und «Brot für alle», dass unser technologischer Fortschritt auf der Ausbeutung von Entwicklungsländern in Afrika und Lateinamerika beruht, die zwar grosse Rohstoffvorkommnisse haben,...[mehr]


17.05.11

Petition zur Halbierung der SRG-Gebühren eingereicht

(ja) SVP-Nationalrätin Natalie Rickli hat während Monaten auf Facebook für eine Petition Unterschriften gesammelt, die die SRG-Gebühren von heute 462 auf 200 Franken senken will. Heute Dienstag, 17. Mai, konnte Rickli die Petition mit über 143'000 Unterschriften einreichen, wie das Komitee bekanntgab. Die hohe Beteiligung an dieser Petition zeige, dass der Unmut in der Bevölkerung gross sei. Das...[mehr]


07.05.11

Ökumenische Kampagne: Apple hat Probleme nur verlagert

(ja) Die Hilfswerke «Brot für alle» und «Fastenopfer» kritisieren die Arbeitbedingungen in der Computerbranche in China. Insbesondere bei Foxconn, dem Zulieferer für die iPods, iPhones und iPads von Apple, herrschen unhaltbare Zustände. Im Mai vor einem Jahr haben sich sieben Arbeiterinnen und Arbeiter der Foxconn-Fabrik in Shenzhen das Leben genommen, was eine weltweite Empörung ausgelöst hat....[mehr]


30.03.11

Hickhack um die Online-Policy der SRG

Zwischen der SRG und den Verlegern der privaten Medienunternehmen ist ein politisches Kräftemessen im Gang. Die SRG sieht das Internet als zunehmend wichtigen Kanal, um ihre Zukunftsvorstellungen eines konvergenten multimedialen Service public realisieren zu können. Die Privaten hingegen befürchten von dieser Policy einen Übergriff des gebührenfinanzierten Kolosses auf ein Terrain, das sie für...[mehr]

Von: Meier, Urs
31.12.10

28 Zukunft der Presse

Medienheft Debatte Nr. 28 - 01.01.2010 bis 31.12.2010[mehr]


03.12.10

Konkurrenz auf Kosten von öffentlichen Geldern?

Das Gebührensplitting zugunsten der privaten Radio- und Fernsehsender sorgt für die Abdeckung eines regionalen Service public. Doch die Sendegebiete sind nicht klar abgrenzbar und überschneiden sich partiell. Sind also einige Verbreitungsgebiete überversorgt und damit übersubventioniert? Eine Freiburger Studie im Auftrag des Bundesamtes für Kommunikation BAKOM zeigt, wie die regionalen...[mehr]

Von: Kolb, Steffen
Treffer 1 bis 7 von 59
<< erste < vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 nächste > letzte >>
 
 

Herausgeber: Katholischer Mediendienst Charles Martig | Reformierte Medien Urs Meier
Impressum: Judith Arnold, Redaktion Medienheft, Badenerstrasse 69, 8026 Zürich
Website © Medienheft: www.medienheft.ch